Aus den Augen - im Archiv!

Über den Tag hinaus: In unserem Archiv finden Sie eine Sammlung aller branchenrelevanter Themen, Meldungen und Fachartikel. Eine wahre Fundgrube zum Nachschlagen und sich schlau machen.

  • BSK-Newsflash 02.04.2020  +++ Corona-Krise: IRU-Handout für Fahrer +++

    die IRU hat ein Fahrer-Handout über richtiges Verhalten in der Corona-Krise erstellt.

    Der BGL übernahm die Erstellung einer deutschsprachigen Version.

    Bitte an alle Fahrer verteilen!

    Im hektischen Alltag hilft jede kleine Erinnerung an das richtige Verhalten, das Leben retten kann.

    Gemeinsam sind wir stark!

     

    1 Datei

  • BSK-Newsflash 02.04.2020  +++ Coronavirus: Update Länderinfos Intern. Straßengüterverkehr | Österreich | Tschechische Rep. +++

     

     

    Österreich: Aussetzung des Lkw-Wochenend-Fahrverbotes bis 19. April 2020

    Kurzbeschreibung:

    Die Aussetzung des österreichweiten Fahrverbotes für Lkw ab 7,5 t in Österreich wird bis 19. April 2020 verlängert.

     

    Tschechische Republik: Aktueller Stand über die Einreisebeschränkungen aufgrund des Corona-Virus

    Kurzbeschreibung:

    Weiterhin sind Lkw-Fahrer, die auf dem Lkw nach Tschechien einreisen, als auch für heimreisende Lkw-Fahrer, die im Pkw die Grenze überschreiten, von einer Quarantänepflicht ausgenommen. Die Ausnahme gilt allerdings nur für Fahrer, die im internationalen Straßengüterverkehr tätig sind.

    Des Weiteren weist das tschechische Innenministerium darauf hin, dass Fahrer, die sich länger als 21 Tage außerhalb Tschechiens aufhalten, bei der Rückkehr nach Tschechien einer 14-tägigen Quarantänepflicht unterliegen.

    2 Dateien

  • BSK-Newsflash 20.03.2020  +++ Coronavirus: Korrigendum Feiertagsfahrverbote | Update Länderinfos Intern. Straßengüterverkehr +++

    Korrigendum zum Rundschreiben E_2020_0183 Feiertagsfahrverbote in Deutschland und angrenzenden Ländern im Monat April 2020.

    Im Rundschreiben E_2020_0183 vom 30.03.2020 wurde für Frankreich versehentlich ein falscher Zeitraum für das Fahrverbot angegeben.

    Richtig ist er Zeitraum: 12. April 2020, 22:00 Uhr bis 13. April 2020, 22:00 Uhr.

    Länderinformationen: Aktueller Stand der Auswirkungen des Coronavirus auf den internationalen Straßengüterverkehr

    Kurzbeschreibung: Aktualisierte Aufstellung von Beschränkungen bzw. Erleichterungen für den Straßengüterverkehr aufgrund des Coronavirus - Stand 31. März 2020

    Seit dem letzten Versand der Aufstellung am 30. März 2020 wurden die Informationen für folgende

    Staaten überarbeitet:

    Bulgarien

    China

    Deutschland (Aktualisierung Sonn- und Feiertagsfahrverbot Bayern und Hessen)

    EU

    Kroatien

    Mongolei

    Slowenien

    Spanien

    Coronavirus: Ausnahmen beim Einsatz von CEMT-Genehmigungen

    Kurzbeschreibung: Auch bei der Nutzung von Genehmigungen des multilateralen CEMT-Kontingents kommt es durch die Corona-Krise zu Problemen. Die IRU hat mit dem zuständigen International Transport Forum (ITF) zwei Ausnahmen ausgehandelt.

    3 Dateien

  • Aktuelles Einreise Italien & Polen

    ITALIEN 

    Kurzbeschreibung der Anlagen 1 und  2 

    Ab sofort müssen Lkw-Fahrer von Unternehmen, die ihren Sitz nicht in Italien haben, eine 

    Eigenerklärung mitführen, die aus rechtlichen Gründen auf Italienisch ausgefüllt werden muss. 

    Dem BGL liegt eine deutschsprachige Ausfüllhilfe vor. 

    Im Zusammenhang mit der Ausgangssperre in Italien – von der Lkw-Fahrer 

    im Einsatz ausgenommen sind – verlangt die italienische Regierung von Fahrern von Firmen, die ihren Sitz 

    nicht in Italien haben, die Mitführung einer Eigenerklärung in italienischer Sprache. Darin erklärt der 

    Fahrer, dass ihm die Maßnahmen zur Eindämmung der Virus COVID19 bekannt sind, dass er 

    aktuell nicht Quarantänemaßnahmen unterliegt und nicht positiv auf das Virus COVID19 getestet 

    wurde. 

    Die Erklärung ist maximal 72 Stunden nach der Einreise in Italien gültig. Bei begründetem Bedarf 

    ist es möglich, den Aufenthalt um weitere 48 Stunden zu verlängern. 

    Beiliegend senden wir Ihnen das Formular der Eigenerklärung samt Ausfüllanweisung sowie eine 

    uns von der Handelskammer Bozen zur Verfügung gestellte deutsche Übersetzung der 

    Anweisungen zum Ausfüllen der Eigenerklärung zu Ihrer Kenntnis. 

     

    POLEN

    Kurzbeschreibung der Anlage 3

    Ab 27.03.2020 besteht die Gefahr, dass polnische Lkw-Fahrer, die im Pkw nach Polen einreisen einer 14-tägigen Quarantäne unterliegen. Nur Fahrer mit Arbeitsverträgen polnischer Arbeitgeber sollen ausgenommen sein. Der BGL versucht diesen Sachverhalt zu klären. 

  • Stellungnahme StVO-Novelle – Teilerfolg 04.12.2019

    Der BGL hat gemeinsam mit der Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) e.V. im Rahmen des Competence Center Schwergut im BGL zur XX. Verordnung zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften seine gemeinsame Stellungnahme mit der Transfrigoroute Deutschland (TD) e.V. ergänzt.

  • Die BSK wird zum Competence Center Schwergut im BGL

    Das Competence Center Schwergut (CCS) ist zuständig für alle genehmigungspflichtigen Straßentransporte, für Kranarbeiten, Montagen und Begleitungen. Der Begriff „Schwergut“ reduziert somit das Branchen- und das Centerspektrum nicht auf schwergewichtige Güter.

  • Nominierte und Gewinner des BSK Awards 2018

    Man kann es nicht oft genug erwähnen: Einmal mehr ein herzliches DANKE-SCHÖN für die gute Zusammenarbeit. Sie haben durch Ihre grandiosen Einreichungen nicht nur am festlichen Samstagabend bei der Verleihung für Begeisterung gesorgt. Gratulation und weiter so!

  • BSK-Newsticker

    • Österreich: Nachtsperrungen des Felbertauerntunnels im Zeitraum vom 09. bis 23. November 2018
    • Polen: Einführung eines zusätzlichen Feiertages am 12. November
  • Sperrtermine für Schwertransportanmeldungen

    Am 04.09., 07.09. und 27.09. bis 29.09.2018 können auf Grund hoher Einsatzbelastung im Land Berlin (mehrere Staatsbesuche und Veranstaltungen) keine Transportbegleitungen durchgeführt werden.

  • Neue Baustelle auf der A61

    Im Zuge der A 61 zwischen der AS Plaidt und der AS Mendig besteht ab dem 06.06.2018 eine Baustelle. Ab diesem Zeitpunkt stehen nur noch 4,00 m Durchfahrtsbreite in Fahrtrichtung NRW zur Verfügung.

Berechtigungsausweise

Mitglieder